Der Koch

der-koch-2

Als Kevin Wilde mit 10 Jahren durch die Schulfreundschaft mit Nagels Tochter Franzi das erste Mal in „Nagels Kranz“ kam, war ihm sofort klar, dass er Koch werden möchte. Schon als Schüler durfte er oft Wolfgang Nagel über die Schulter schauen und auch in der Küche mithelfen.

Sein Traum war es, einmal der „Nachfolger“ von Wolfgang Nagel zu werden.

Durch ein Schulpraktikum kam Kevin Wilde zur „Sansibar“ nach Sylt, wo er dann auch seine Kochausbildung 2009 begann. In der Hochsaison wurden ca. 4.000 Essen pro Tag zubereitet. Das große Team wurde und wird vom Küchenchef Dietmar Priewe mit viel Spaß und tollem Zusammenhalt geführt.

Nach der berühmten „Sansibar“ kam er wieder für einige Monate in „Nagels Kranz“, um dann seine Erfahrungssammlung in der „Adlerwirtschaft“ in Eltville-Hattenheim bei dem ehemaligen Sternekoch Franz Keller fortzusetzen. Durch eine eigene Rinder- und Schweinezucht, viel Wild-Gerichte und regionale Produkte konnte er sein Wissen und seine Kochkunst erweitern.
Im „Medici“ in dem Baden-Badener High Societey-Treff mit dem Küchenchef Frank Kwiatkowski setzte Kevin Wilde seine Berufserfahrung fort. Durch Grillevents mit vielen berühmten Gastköchen wurde auch hier wiederum das Wissen erweitert.

der-koch-2

Dann zog es Kevin Wilde wieder in den Norden – nach Hamburg. Im „Le Canard nouveau“ beim Besitzer und Küchenchef Ali Güngörmüs (1 Stern) wurden ihm die Basics und Besonderheiten der Sterne-Küche nahegebracht. An der berühmten Elbchaussee mit Blick auf den Hamburger Hafen konnte er die Vermischung der kulinarischen Höhepunkte der deutsch-orientalischen Küche erlernen.

Um seinem Traum, „Nachfolger von Wolfgang Nagel“ näher zu kommen, ging er dann nach Berlin in das Restaurant des Regent-Hotels „Fischers Fritz“. Hier war und ist Christian Lohse (2 Sterne) der Küchenchef. Da lernte er die klassisch-französische 2-Sterne-Küche kennen.

Nun steht sein Traum vor der Verwirklichung:
Seit 01.09.2015 hat Kevin Wilde „Nagels Kranz“ aus den Händen von Wolfgang Nagel und seiner Frau Kerstin übernommen. Er möchte sich hiermit auch bei der Familie Nagel für die immerwährende Unterstützung seiner beruflichen Laufbahn bedanken.

In der Küche von Kevin Wilde werden keine Fertigprodukte und Zusatzstoffe sondern nur frische, qualitativ hochwertige Waren bei der Zubereitung aller Speisen verwendet.